Mit der Modellfabrik Papier ergreift die Papierindustrie heute die Initiative, um die Klimaziele von morgen zu erreichen.

MODELLFABRIK
PAPIER

Wegweisend für eine nachhaltige Papierfertigung.

CO2-emissionsfreie Herstellung

Unser Primärziel ist die Defossilisierung der Papiererzeugung, um auf diese Weise die gesamte Branche klimaneutral und zukunftsfähig aufzustellen. 

Disruptive und grundlegend neue Ansätze​

Die Kernprozesse betreffen die Papierherstellung, die Energiebereitstellung und die Ressourcenwirtschaft sowie deren innovative Verknüpfung.

Herstellprozess nachhaltig gestalten

Wir zeigen Lösungen auf, die den Ressourcenverbrauch reduzieren, die Ausbeute verbessern und die Rohstoffkreisläufe weiter schließen.

Unser Ziel: Klimaneutrale Papierfertigung bis 2050

Durch innovative und disruptive Forschungsansätze wollen wir 80% des Energiebedarfs im Fertigungsprozess einsparen.
Besonders drei energieintensive Bereiche stehen zentral.

Wie können neue Fasereigenschaften erzeugt oder genutzt werden, die beim Einsatz der Rohstoffe gegenüber herkömmlichen Faserstoffen ein hohes Energieeinsparpotenzial haben? Wir berücksichtigen die Prozesse der Rohstoff-Vorbereitung und die Recyclingfähigkeit der Faserstoffe.

Die Vlies-Bildung leistet einen wichtigen Beitrag zu den funktionellen Eigenschaften der unterschiedlichen Papierqualitäten. Wir erforschen, welche Materialeigenschaften der Papiere aus den neuen Faserstoffen und entwickelten Prozessen resultieren.

Im heutigen Prozess werden der wässrigen Dispersion zur Trocknung des Papiervlieses 99% Wasser mit energieintensiven Verfahren entzogen. Wie kann dieser Prozessschritt energieeffizienter gestaltet oder vermieden werden?

80%

Energie Einsparung

Mit innovativen Ansätzen die Zukunft gestalten

„Innovation braucht Kreativität. Kreativität trifft auf Papier. Papier begleitet uns täglich. Wir gestalten die Zukunft von Papier!“
Peter Bekaert als Geschäftsführer der Modellfabrik Papier
Peter Bekaert
Geschäftsführer

Hand in Hand auf dem Weg zur gemeinsamen Vision

Ein ehrgeiziges Ziel braucht ein kompetentes Netzwerk.

Wissenschaftlicher Beirat
Aktive und fundierte Mitarbeit namenhafter Institute aus allen relevanten Bereichen der Papierfertigung
Gesellschafterausschuss
Eine starke Basis mit 17 Gesellschaftern aus traditionellen und innovativen Anwendungen sowie deren Zulieferer
Partner*innen
Kooperative Unterstützung und Vernetzung als Grundlage für gesamtheitliche Lösungen und innovative Ansätze

Übergreifende Lösungen

Die Papierindustrie bietet ideale Voraussetzungen für eine florierende, biobasierte Kreislaufwirtschaft der Zukunft.

Forschung

Grundlagenforschung im Technology Readiness Level in Stufen 1 bis 6

Strukturwandel

Eingebettet in den Strukturwandel des Rheinischen Reviers

Disruption

Break-Through Innovationen und disruptive Lösungsansätze

Global

Mit europäischem und internationalem Potential

Netzwerk

Basiert auf einem Triple Helix Modell für Innovationen

Green Deal

Beitragend zu den Klima-Zielen des Pariser Abkommens

Gesamtheitliche Ansätze:
Die 5 Primärbereiche unserer Mission

Gesamtsystem & Energie

Eine Erhöhung der Energie- und Ressourceneffizienz und die Einbettung in das Gesamtsystem der nachhaltigen Kreislaufwirtschaft sind essentiell.

Rohstoffe

In der Modellfabrik Papier werden auf verschiedenen Skalen alternative Fasersysteme von der Produktion bis zur Nutzung von Rest- und Abfallströmen entwickelt.

Prozesse & Verfahren

Durch disruptive Entwicklungen des Papiermachens wollen wir die Energieeffizienz und die Klimaneutralität des Produktportfolios Papier sicherstellen.

Digitalisierung

In digitalen Zwillingen der neu entwickelten Prozesse des Papiermachens werden neue Rohstoffe, Fertigungsverfahren und Kreislaufprozesse einbezogen.

Bioökonomie

Mit der Umsetzung nachhaltigen Wirtschaftens auf bioökonomischer Basis knüpft die Modellfabrik Papier an die nationale Bioökonomie-Strategie der Bundesregierung an.

Unsere Ausgangssituation
in der deutschen Papierindustrie

79%

Recyclingquote

Mit dieser hohen Recyclingquote steht die Papierindustrie an der Spitze und ist damit ein Musterbeispiel für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft.

-36%

CO2 Ausstoß

separator01.jpg

Von 1995 bis 2018 wurde der spezifische CO2 Ausstoß um 36% von 955 auf 610 kg CO2 je Tonne Papier gesenkt.

6,7%

Energieverbrauch

separator01.jpg

Jedoch liegt die Papierindustrie noch auf Platz 5 der deutschen Industriezweige mit einem Anteil von 6,7% des gesamten Energieverbrauches der deutschen Industrie.

Weitere Informationen

Wenn Sie mehr über uns erfahren wollen, finden Sie hier einige spannende Artikel und Beiträge.

Stadt Düren

Innovation Center Düren mit Modellfabrik Papier

Euwid

Startschuss der
Modellfabrik Papier gGmbH

Bioökonomie Revier

Die Modellfabrik Papier
und die Bioökonomie